Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>

 Eintrag Nr. 1058 von Michael Bettighofer vom 22.01.2012 um 14.39Uhr
Hallo Torsten,

ich denke auch, dass was die EFG jetzt
an Fahrzeugen da so ansammelt, mag ja
ganz rührig sein. Doch sollte man
bedenken, dass diese Fahrzeuge von einer
Inbetriebnahme weit entfernt sind
ausgenommen der SKL. Da Stellwerk sieht
sehr ansehnlich aus, dass muss man ihnen
lassen. Allerdings weiß ich nicht ob man
durch eine Fahrzeugsammlung die dazu
noch irgendwie so konzeptlos wirkt sich
nicht die Sympatie in der Bevölkerung
auf Dauer doch eher zu nichte macht.
Ich entsinne mich noch an den Bahnhof
Homburg. Der wurde sehr schön
saniert..allerdings die teilweise
schrottreife und zusammengewürfelte
Fahrzeugsammlung machte das gesamte Bild
zu nicht. Leute weniger ist mehr und man
wird nicht alles retten können und
müßen...sonst fällt man am Ende über
sich selber...Ps die Türkei bietet
Dampfer zum Verkauf an...ansonsten
wandern die in den Hochofen. Auch hier
wird man nicht alle retten können..that
live

 Eintrag Nr. 1057 von Torsten vom 22.01.2012 um 01.26Uhr
Nichts fürs Ungut, aber auch wenn "BastiB" offenkundig unwissend ist und seinen Unmut über ein Sammelsurium an scheinbar unbrauchbarem Eisenbahnmaterial äußert, so sollte man ihn bzw. seine Ansicht und Aussage ernst nehmen. Schließlich ist es ein Außenstehender, der sich nicht oder nur unzureichend schlau gemacht und über die EFG informiert hat. Dass es einem großen Teil der Walheimer ähnlich ergeht, sei es aus Gleichgültigkeit oder Desinteresse, völlig wurscht, aber für viele sieht die Ansammlung der Fahrzeuge wirklich seit Jahren etwas plan- und ziellos aus. Dass der SKL wieder rollt und rollen darf, ist großartig und ich begrüße das. Aber der restliche "Haufen" wirkt eben etwas unpassend ... und hieraus entstehen schnell Rückschlüsse auf das, was beim alten Vennbahnverein gesehen ist, nämlich das ungebremste Sammeln von Fahrzeugen und den Verlust des Blickes auf die nackte Realität. Aber ohne Träume und Phantasien käme man gar nicht voran und der SKL zeugt von Engagement. Weiter so, nur eben nachhaltiger!

 Eintrag Nr. 1056 von BastiB vom 21.01.2012 um 17.30Uhr
Und wann soll dieser Schrott fahren??? Wieviele Fahrzeuge sollen da noch abgestellt werden die nicht fahren können??? Und was das alles an Geld kostet... einmalig in Deutschland aber Aachen halt... Straßenbahnen mit Akkus... Doppelgelenkbusse... südlich von Aachen die "Wüste" namens Eifel ohne Gleise...und der Karnevall... ganz ehrlich, manchen Leuten kann man einfach nicht mehr helfen... aber zum glück gibt es ja noch die Meinungsfreiheit... und das ist meine Meinung : 2020 fährt die Euregiobahn und Güterzüge durch den Bahnhof Walheim nach Belgien unter Strom und dann müssen andere die Müllentsorgung zahlen weil gewisse Leute dafür sorgen das sich die EFG vorher auflöst genau wie es bei der Vennbahn war... naja Erwachsene die immer noch nicht Erwachsen sind... aber ist ja nur meine Meinung LG aus dem schönen Lipperland wo wenigstens noch die Dampflok Emyl Mayrisch fährt...


Kommentar von vennbahn :

Hallo BastiB, (hab mir mal deine IP und sonstigen Daten gespeichert)
Was meinst du mit „gewisse Leute“? Und warum sollte sich der Verein auflösen? Der Vergleich mit der Vennbahn hinkt gewaltig. Diese hat an der Nabelschnur der DG gehangen und war von denen zu 100 Prozent abhängig. Die EFG haben bis jetzt alles aus eigener Kasse und Spenden gestemmt. Da ist bis dato noch kein Cent an Fördermitteln geflossen.
Dieser „Schrott“, wie du es ja nennst, wird auch aufgearbeitet. Derzeit ist die eine Henschel ja in Bearbeitung. Da keine Halle zur Verfügung ist, geht das halt nur bei Schönwetter. Der SKL ist bereits Hauptuntersucht und hat Zulassung.
Selbst für den Fall, das auf der Strecke zwischen Stolberg-Altstadt und Raeren wider Planverkehr stattfinden sollte, ist für die EFG vorgesorgt.
Deine Aussagen hier beweisen eigentlich nur, wie Unwissend du über die Vorgänge bist. Du bist herzlich eingeladen, auf dem Bahnhofsfest im Sommer (Datum wird noch auf www.eisenbahnfreunde-grenzland.de bekannt gegeben) in Walheim dir vor Ort ein Bild zu machen und mit den Mitgliedern von EFG zu sprechen.

 Eintrag Nr. 1055 von Elmar Scheurer vom 20.01.2012 um 16.35Uhr
Hallo zusammen,

Die Eisenbahnfreunde Grenzland haben heute einen alten Güterwagen aus Pier bei Düren nach Walheim geholt.
Der WDR war mit einem Kamerateam dabei und hat einen Filmbeitrag dazu gemacht.
Dieser wird heute Abend in der Regionalzeit Aachen um 19 Uhr 30 im WDR-Fernsehen gezeigt.


 Eintrag Nr. 1054 von Steffen vom 18.01.2012 um 15.59Uhr
http://www.hammerbilder.de
Hallo Max,

Danke - dann frage ich mal direkt bei der Gemeinde nach

Spannend wäre so ein Museumsbahnhof auf jeden Fall! Da würde sich eine Zusammenarbeit mit dem Camp ja anbieten, z.B. indem man alte Panzer auf die Wagen stellt etc.

Viele Grüße
Steffen

 Eintrag Nr. 1053 von Max vom 18.01.2012 um 15.03Uhr
http://www.eisenbahnfreunde-grenzland.de
es war geplant die fläche als museumsbahnhof herzurichten. eigensdafür wurden durch die gemeinde die gleisanlagen gekauft und man will angeblich auf diesen waggons ect. aufstellen...ob das wirklich was wird - keine ahung.

 Eintrag Nr. 1052 von Steffen vom 17.01.2012 um 13.45Uhr
http://www.hammerbilder.de
Hallo,

was passiert eigentlich zukünftig mit dem Gelände des Bahnhof Sourbrodt? Das ist ja im Moment eine rießige Brachfläche, teilweise mit Rampen. Gibt es da Pläne, dass man darauf etwas baut? Oder werden die Rampen zwecks Denkmalschutz erhalten?

Danke und Gruß
Steffen

 Eintrag Nr. 1051 von Rheinländer vom 06.01.2012 um 14.11Uhr
Na dann mach ich mal den Anfang 2012: Frohes Neues - und vielleicht gibt es ja doch nochmal ein Vennbahn Bahnhofsfest in Raeren o.ä.
LG
Andreas

 Eintrag Nr. 1050 von Euregiobahner vom 19.12.2011 um 21.59Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=_5
hier ein Link zum Thema Euregiobahn in Alsdorf auf YouTube

http://www.youtube.com/watch?v=_5jNtUCR6vc

 Eintrag Nr. 1049 von Michael vom 16.12.2011 um 16.53Uhr
Ja hast Recht Steffen, ich meinte
eigentlich den Stefan. Na auch egal. Ja
ich entsinne mich noch wie auf dem
Streckenstück zwischen Herzogenrath und
Alsdorf die Birken munter am sprießen
waren..man wollte es nicht so recht
glauben, dass dort wieder einmal wieder
Züge fahren. Da kann man sehen, was man
aus einer Strecke machen kann, die ihre
letzte Bestimmung dafür hatte die Kohlen
und Kokszüge abzufahren. In den letzten
Tagen bin ich planmäßig immer bis zur
Poststr. durchgefahren die Bevölkerung
nimmt das Angebot doch sehr schnell und
zahlreich an.

Der Ringschluss wird der Strecke einen
weiteren Zuwachs bringen, für die
Pendler die in Richtung Düren und Köln
müssen. Hier ist zu erwarten, dass wir
noch weitere Kunden gewinnen, denen es
jetzt noch zu umständlich ist einmal
komplett durch und um Aachen zu fahren.

Es bleibt zu hoffen, dass die EVS den
Plan halten kann, wobei hier Siemens
eine noch eine höhere Priorität hat, was
die Sicherungstechnik betrifft.

Ein weitere großer Schritt wird sein,
wie sich nachdem Ringschluss die
Euregiobahn in Richtung Süden ( Breinig)
entwickeln wird. Ich bin da aber sehr
zuversichtlich!! smile!!!!

Dazu ist eine Machbarkeitsstudie im
Auftrag gegeben worden was die alte
Strecke nach Baesweiler betrifft. Hier
besteht ja der ausdrückliche Wunsch über
alle Parteien an das Netz angebunden zu
werden. Laut EVS steht man der Sache
aufgeschlossen gegenüber.

Eine weitere erfreuliche Nachricht kommt
von der Strecke Lindern - Heinsberg.
Hier gibt es eine sehr schöne Seite im
Net einfach mal googlen. Das
Betriebskonzept wird wohl wie folgt
ablaufen...Flügelbetrieb mit 42x
Fahrzeugen die im Flügelbetrieb auf der
RB 33 laufen sollen.

Man sieht also das auf alten Strecken
wieder was geht....nur die Öcher träumen
von einer Stadtbahn die bei Null wieder
anfängt und mit einer Linie vom Klinikum
nach Brand weder die Investitionskosten
rechtfertigt noch diese decken kann und
der Stadt Aachen die ja so gut mit ihren
Finanzen da steht, die verkraftet doch
locker noch so innovatives Spielzeug!!!
Die Herrn Politiker sollten mal den
Tatsachen ins Auge sehen und nicht schon
wieder die Steuergelder der Bürger für
ihr politisches Ego aus dem Fenster
werfen. Lieber mal auf das aufbauen was
wir schon haben und was noch machbar ist
und dann kann man immer noch weitersehen
was denn nötig wäre! Da wäre mal ein
Verkehrsverbund zu benennen der sich aus
den Niederlanden, Belgien und
Deutschland zusammensetzt und gemeinsam
den Nahverkehr in der Rhein - Maas
Region neu überdenkt. Wenn Oche im
Herzen von Europa liegt wie die sich ja
immer gern hier selber sehen...dann
sollte die Denkweise aber nicht am
Klinikum und in Brand enden, sondern
auch mal darüber hinaus. Die Zahlen und
Fakten der letzten 10 sprechen für sich
und diese gilt es aufzunehmen und zu
optimieren und nicht ständig ein neues
Fass aufzumachen. Scheinbar können aber
Politiker nicht beharrlich an einem Ziel
arbeiten, sondern brauchen ständig eine
neue Ablenkung. Wie wäre es mal mit Kurs
halten und das Netz systematisch und
Schritt für Schritt ausbauen.

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain