Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>

 Eintrag Nr. 1168 von Basti vom 01.06.2012 um 22.03Uhr
Die Straßenbahn würde die Region Aachen sehr
berreichern, und mit der neuen
Landesregierung wird da auch was möglich sein,
es wird echt mal Zeit das der Fussball wieder
auf die Sportplätze kommt und die Prioritäten
richtig gesetzt werden für tolle Architektonische
dinge wie halt ein Straßenbahnnetz mit
vernünftigen verknüpfungen zu Bus und Bahn...
liebe Grüße

 Eintrag Nr. 1167 von Michael vom 25.05.2012 um 15.04Uhr
Hallo Idefix,

an den Viadukten wird es sehr sehr
eng...da muss man sich was einfallen
lassen. Möglich wäre ein Trägersystem,
was an die Brücke angebracht würde. Die
Belastung wäre ja nicht wie bei einer
Autobrücke zu sehen, da sich dort
ausschließlich Radfahrer und Fußgänger
aufhalten. Ich glaube, dass sowas nicht
wirklich ein großes Problem darstellen
dürfte.

MFG

Michael

 Eintrag Nr. 1166 von IDEFIX vom 22.05.2012 um 18.17Uhr
Hallo Michael.

Zweigleisig über die alte Vennbahntrasse?
OHA, das wird aber an den Brücken und anderen Stellen ganz schön eng.
Naja, ich bin gespannt wie das Schauspiel weitergehen wird, ich Drücke die Daumen, daß die Verantwortlichen ein Einsehen haben.
Gruß

IDEFIX

 Eintrag Nr. 1165 von Michael vom 18.05.2012 um 21.43Uhr
Also Idefix,

das Problem der alten Trasse nach Knolle
wie du es so schön nennst ist, dass dies
eine Trasse war die für
Meterspurfahrzeuge ausgelegt war! Das
nächste Problem ist, dass die Bebauung
im Bereich Schoufstr dort keine
Straßenbahn mehr zulassen würde. Es sei
denn man würde sich für die Meterspur
endscheiden. Die Trierstr nach
Kornelimünster wurde nach dem Abbau an
einigen Stellen verbreitet. Heute kann
man vor Knolle den alten Einschnitt
wieder erkennen, nachdem man dort die
Bäume gefällt hat.

An Fabio: Die Talente verfügen über
BoStrab also haben sie die Option als
Straßenbahnfahrzeug eingesetzt zu
werden. Die Talente werden aber durch E-
Triebwagen ersetzt. Steigungen mit den
Fahrzeugen sind heute nicht so das
Thema, der Abschnitt Weisweiler -
Langerwehe macht das deutlich.Diese
Abschnitt kann mit 80 km/h befahren
werden was auch gelingt, sofern du
rechtzeitig Leistung aufschaltest.

Ein weiteres Problem ist z.B das die
Campusbahn eben als Niederflurfahrzeug
ausgeführt wird, dass bedeutet, dass sie
nicht an den Bahnsteigen im DB Netz
halten kann. Da die Fahrzeuge dann noch
eine Zulassung nach EBO bekommen müßten,
davon ist man weit entfernt.

Das ganze Konzept wirkt nicht
durchdacht...wie leider so viele Dinge
hier in der Region...da macht man in
Radwege...dann Euregiobahn und noch eine
Campusbahn die eine Insellösung ist von
der nach 2019 niemand mal mehr weiß wann
und ob sie ausgebaut wird. Wir haben
einen Testring von Siemens in
Wildenrath, dass sollte aus Testgelände
reichen...hier in Aachen brauchen wir
ein System was man kontinuierlich
ausbaut.

Sicherlich kann man sich über Trassen
Gedanken machen...was man auch muss! Nur
Fakt ist eben, dass die alte
Vennbahnstrecke die Siedlungsräume in
Brand sehr gut anbindet. Ich gebe dir
Recht, dass es manchmal was eng zugehen
könnte. Nur über Brand hinaus über die
Trierstr. zu gehen mit einer
zweigleisigen Straßenbahn auf einer
Trierstr die in Richtung Knolle
einspurig ist, dass wird nichts. Ich
denke, dass man sich hier wirklich
Gedanken machen muss nur eine
Infrastruktur aus dem Boden zu stampfen
für eine Linie, dazu mit Fahrzeugen die
in kleinen Losnummern gebaut werden,
dass halte ich für einen Fehler.

 Eintrag Nr. 1164 von IDEFIX vom 18.05.2012 um 21.42Uhr
Alle Achtung Fabio.
Netter Abrollberg... He he
Kann Deine Einwände verstehen, aber ich möchte nur ausdrücken, daß man auch Alternativen sucht.
Mann muß ja schließlich alles prüfen oder? wenn man dann starr auf ein Thema fixiert ist, ist man nicht besser als der der kritisiert wird.

 Eintrag Nr. 1163 von Fabio vom 18.05.2012 um 10.27Uhr
Dennoch habe ich meine Zweifel, dass der dieselmechanische Antrieb vom Talent 643 das Fahrzeug auch mit konkurrenzfähiger Geschwindigkeit die sehr hügelige Strecke fahren kann, schließlich gibts auch Haltepunkte am Berg und ein Anfahren wäre dort sicherlich kein Vergnügen. Die Bremsausrüstung müsste hierbei auch berücksichtigt werden, immerhin wären es Steilstrecken. Außerdem könnten die Neigungen in Längsrichtnung zum Verhängnis werden: Bei uns hat man vor einigen Jahren versehentlich einen Talent über den Abrollberg geschickt und dabei ist das Fahrzeug auseinandergebrochen...

 Eintrag Nr. 1162 von IDEFIX vom 17.05.2012 um 23.18Uhr
Worum es Michael und der Initiative geht ist schon klar. Die Campusbahn ist nicht gerade das was wünschenswert wäre. Trotzdem sollten auch andere Möglichkeiten durchdacht werden.
Wenn eine Strassenbahn vor 30 Jahren eine Strecke befahren hat wird das ein Talent doch wohl heute allemal schaffen.
Zumal ab Niederforstbach ein nebeneinander Radweg und Bahn kaum möglich sein wird.
Dort wäre die alte Strassenbahntrasse eine gute Alternative und es würden auch vorhandene Infrastrukturen genutzt. Bis Brand ist die alte Vennbahntrasse ideal aber anschließend?????

 Eintrag Nr. 1161 von Fabio vom 17.05.2012 um 13.40Uhr
Ich kann mir vorstellen, dass es Michael und der Initiative darum geht, eine mögliche Stadtbahn mit herkömmlichen bzw. vorhandenen Schienenfahrzeugen (z.B. Talent 643.xxx) zu befahren, um eben eine Interoperabilität zwischen Stadt- und Eisenbahn zu gewährleisten und keine Insellösung zu schaffen, was sich nicht nur positiv auf die Fahrzeiten und die finanziellen Folgen auswirken dürfte. Ob diese Fahrzeuge der B258 in Richtung Kornelimünster wirklich folgen können, halte ich in Anbetracht der Gefälle- und Steigungsstrecken für sehr fraglich! Von daher ist zumindest für mich die scheinbar recht starre Orientierung an der vorhandenen alten Vennbahntrasse nachvollziehbar.

 Eintrag Nr. 1160 von IDEFIX vom 17.05.2012 um 13.18Uhr
Michael, kurze Frage. Ihr versteift euch meiner Meinung nach zu sehr auf die alte Vennbahntrasse und nur eine Idee zu haben ist ja dann das gleiche was Ihr der Stadt vorwerft odre? Habt ihr nicht andere noch Ideen der Trassenführung? Wie wäre es zum Beispiel, naych dem Bahnhof Brand auf die Trierer Strasse zu schwenken und dann weiter die alte Strassenbahntrasse nach Knolle zu nutzen? wäre zumindest ein Kompromiß und das nur als Beispiel.
Das alte Strassenbahndepot an der Talstrasse wäre doch auch eine Möglichkeit. Ist in Städtischer Hand und nach ein paar Umbauten auch wieder gut zu nutzen.
Hat eigentlich jemand mal EVS gefragt was die dazu meinen????
Wie weit sieht es denn nun bei euch aus???

 Eintrag Nr. 1159 von Michael vom 13.05.2012 um 19.48Uhr
Hallo Steffen,

ja das sehe ich auch so! Wann wird in
einer Stadt investiert??? Doch nicht
wenn man ein paar Grünflächen und Teile
eines Bahnhofes in Gewerbeflächen
umwandelt und das mit einer Campusbahn
erschließt. Wäre das alles so einfach,
dann wundert mich das Avantis nicht
zihet, dieses Arsenal liegt ja in
unmittelbarer Nähe zur RWTH. Eine Stadt
wie Aachen die leider in den letzten
Jahren keine geschickte Hand in der
Strukturierung der Stadt bewiesen hat
und mehr oder minder einen ziemlich
miesen Haushalt hat ist für Investoren
auch nicht gerade verlockend. Tritt dann
noch die Haushaltsicherung ein, dann
wird es erstmal schwer Investoren zu
finden oder seinen Handlungspielraum
zurückzugewinnen.

Deswegen muss der Bürger bei solchen
Investitionen mitreden dürfen oder nein
er muss mitreden müssen.

Meine Kritik an der Campusbahn ist eben
die, dass man hier etwas über das Knie
bricht unter dem Stichtag 2019. Nur wenn
die Bahn dann läuft, gibt es die 90% für
den Fahrweg und zwar nur für den
Fahrweg! Wie die Erfahrung bei solchen
Projekten aber immer wieder zeigt, wird
die Terminfrist meistens nicht
eingehalten, was bedeutet das die
Förderung so eben nicht ausfällt.

Ein weitere Punkt ist, dass man eine
völlig neue Infrastruktur schafft, die
sich auf eine Linie beschränkt. Da das
Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz 2019
ausläuft, weiß man nicht ob überhaupt
ein weitere Ausbau machbar ist.

Die Fahrzeuge sind Kleinserien und durch
den Akkubetrieb und der Gesamtaufbau
nicht für das Karlsruher Modell
tauglich. Hier entsteht ein weitere
Aspekt für das Inselsystem.

Die Campusbahn wird mit den überfüllten
Bussen gerechtfertigt im Bereich des
Adelbersteinwegs. Die ist sicherlich ein
Argument was ich gelten lasse, dennoch
betrifft das die Spitzenzeiten im
Berufsverkehr!

Die Trassenführung nach Brand, löst
gerade in Brand sehr viel Unbehagen aus!
Der Umbau der Trierstr hat Brand nicht
gerade gut getan.

Die Leistungsfähigkeit nach dem Umbau
wird massiv eingeschränkt nicht nur für
den Individualverkehr, sondern auch für
den Liefer und Rettungsdienst.

Diese Aspekte gilt es zu beachten. Die
Suche nach Alternativen kann man sich
nicht leisten eben wegen 2019. Gerade
auch hier besteht die Gefahr, dass man
unter dem Zeitdruck Fehler macht.

Die Brander wollen auch keine
Oberleitung...tja wenn die Aachen das
nicht wollen warum sollen die Brander
das dann wollen. Hier hätte man auf eine
100% Oberleitungsbetrieb setzen sollen..
( gleiches Recht für alle)

Man hat bei meinem Entwurf das Problem,
dass man nicht weiß, wie man einen Zug
von Walheim nach Aachen einbindet in die
Strecke Aachen - Köln. Dies mag
sicherlich ein Problem sein. Dennoch
denke ich, dass man dies mit einem
Flügelprinzip lösen kann. Ein Gleis in
Rothe Erde würde sich dafür anbieten,
was allerdings noch mit einem Bahnsteig
erschlossen werden müsste.

Dann kommt noch der Aspekt für die
Kosten von 120 Millionen hinzu! Diese
muss die Stadt selber tragen! Eben für
die Fahrzeuge und den Betriebshof. Die
Frage muss erlaubt sein: Warum man nicht
vorhandene Systeme nutzen kann. Eben die
Abstellanlage in Rothe - Erde und Aachen
Hbf mit einer Werkstatt.

Steffen ich habe damals das Thema
angesprochen, dass man die Campusbahn
hinter Rothe Erde auf die alte
Vennbahntrasse schwenkt und durchbindet
nach Walheim. Nein das ginge nicht es
muss Forst und Driescher Hof angebunden
werden! Allein dieser Bereich muss auch
nach der Campusbahn mit Querverkehr
durch Busse bedient werden. Die
Campusbahn hat in Brand ihren Endpunkt
erreicht. Fakt ist, dass dort keine P+R
Parkplätze zu realisieren sind. Selbst
wenn Leute aus der Eifel umsteigen
wollten...wo sollen die Bitte
umsteigen!?

In Brand sind gerade mal zwei
Haltestellen für die Campusbahn
vorgesehen bei einer Einwohnerzahl von
19000 kann man sich das jetzt ausrechnen
wie weitläufig das Einzugsgebiet ist.
Die Siedlungsbereiche liegen nicht in
Einzugsgebiet von 400-600 Metern!

Mir liegt der Nahverkehr am Herzen aber
eben nicht so wie die sich das
vorstellen! Man plant so nicht! Gerade
der Stadtteil Eilendorf der das
Gewerbegebiet inne hat ist außen vor.
Eilendorf hat zunehmend mehr
Neubaugebiete im Einzugsgebiet der
Vennbahntrasse.

Ich werde weiterhin konstruktiv daran
arbeiten, dass man endlich einmal
darüber nachdenkt. Ich denke nur so geht
es am Ende. In den letzten Wochen habe
ich viel Zuspruch auch für meine Idee
bekommen, dass die Menschen sagen, dass
ist eine Alternative, weil sie sehen,
dass es nicht mehr der Vennbahn ist von
früher sondern heute ein Teil eines
Regionalbahnetzes werden kann. Dabei
spielt die Anbindung der Region eine
wichtige Rolle und eben auch die
Erreichbarkeit des Hbfs.Die Vennbahn der
1980er Jahre lief um Brand herum, heute
läuft sie durch viele erschlossene
Gebiete. Ach und durch ein Gewerbegebiet
was immer weiter wächst und sie kann das
neu zu erschließende Gewerbegebiet an
der Nordstr. zusätzlich bereichern.

Meine Devise lautet: Auf das Bewährte
setzen und das Erfolgreiche ausbauen.
Was für Alsdorf,Stolberg,Eschweiler,
Weisweiler und Düren gilt, dass sollte
umso mehr auch für den Süden gelten!
Egal was und wie es kommt, ich
akzeptiere das dann aber für die
Alternative muss man eben auch mal in
die Bresche springen. Der VCD stellt
meinen Vorschlag als nicht sinnvoll und
praktikabel da! Gut das nehme ich zur
Kenntnis das gehört zum Geschäft! Mal
sehen was noch kommt.

In diesem Sinne

MFG

Michael

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain