Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>

 Eintrag Nr. 1230 von Michael vom 11.03.2013 um 08.41Uhr
Hallo Steffen,

über Schmidhof hinaus ist auch sinnfrei..die Schleifen die man da fahren mus, tut sich erstens niemand mehr an, selbst wenn es mit Radienaufweitung, was möglich gewesen wäre, eine höhrer Reisegeschw. zugelassen hätte, so wären die Km Gleis in der Unterhaltung das Problem.

Fahrzeiten z.B von Brand (Bahnhof) bist Aachen Hbf würden bei ca 12 min liegen, das ist somit nur schwer zu überbieten. Im übrigen ist eine Zunahme der Bebauung von Eilendorf im Bereich der Strecke zu beobachten, deweitern entwickelt sich das Gewerbegebiet Eilendorf stetig weiter. Hinzu kommt das neu angelegte Gewerbegebiet in Brand, was zwischen Nordstr. und der Vennbahn liegt. Man kann also davon ausgehen, dass diese Strecke eine Alternative ist.Wohlgemerkt bis Schmidthof. Gestern ist das Projekt gescheitert und zwar mit einem Ergebnis womit wohl niemand gerechnet hat.Jetzt muss man daran gehen und die Alternativen diskutieren und ausloten und zwar ohne Vorbehalte und nicht gleich wieder meinen man hätte die Musterlösung. Ich denke, ein gutes Regionalbahnnetz in und um Aachen, dazu Hybridbusse im Übergang und dann wenn die Akkutechnik kostenmäßig überschaubar ist, dann der Umstieg auf Akkubusse. Im übrigen E - Mobilität ist auch mit der Euregiobahn bald machbar. Hinzu kommt, dass sich bei Linnich - Baal auch etwas bewegt, es wird sich was entwickeln, dass ist sicher! ich denke wenn der Ringschluss vollzogen ist, dass wird auch die EVS wieder etwas Luft haben für neue Projekte!

MFG Michael

 Eintrag Nr. 1229 von Steffen vom 10.03.2013 um 00.37Uhr
Hi Michael,

Bis Schmidhhof wäre für mich die Vennbahntrasse Ok, wenn man über Brand und Kornelimünster fährt. Die rießen Schleifen durch unbewohntes Gebiet (dazu zähle ich auch Raeren) sehe ich eher skeptisch. Durchgerechnet, was das zeitlich ausmacht, habe ich es aber nicht.

Das, was ich mitbekomme von der Campusbahn (momentan nicht viel) ist halt eine Fehlplanung von vorne bis hinden - immerhin passend zur bisherigen Verkehrsverplanung. Wenn ich sehe, wie hervorragend die Stadtbahn hier in Stuttgart funktioniert (und entsprechend angenommen wird), stehen einem bei der Campusbahn nur die Haare zu Berge.

In Stuttgart ist z.B. die Innenstadt untertunnelt. Da sieht man nicht nur keine Oberleitung, sondern auch keine Schienen. Und ganz nebenbei fährt man unter dem Stau hindurch und erreicht Fahrzeiten, die knicht mal das Auto schafft. Und außerhalb der Innenstadt gibt es eine weitgehende Entflechtung mit dem Straßenverkehr. Das zu bauen kostet zwar Geld, ist aber gut angelegt.

 Eintrag Nr. 1228 von Michael vom 09.03.2013 um 19.02Uhr
Hallo Steffen,

also völlig ungeeignet ist die Strecke bis Walheim bestimmt nicht! Klar die Kisten müßen zwei Führerkabinen haben. In Brand ist kein Wendekreis vorgesehen...es sei man macht mal alles da oben platt... Auch so ein Thema. Die haben nicht einmal ein Ausziehgleis geplant um ein Schadfahrzeug, wo die Wenderaumführerbremsprobe versagt vom Bahnsteig wegzufahren um diesen zu räumen. Toll oder!?? Dazu kommt, dass die Planung vorsieht, dass die Bahn aus der Straßenmitte an den Straßenrand ( wo heute die Bushaltestellen sind ) rausflügeln muss. Hiermit hat man einen Kreuzungsbereich geschaffen, wie der abgesichert werden soll, da macht sich auch keiner Gedanken. Gleiches gilt für die Haltestelle selber. Hier fehlt eine Flankenschutzweiche die signalabhänig ist. Unbedacht wie Menschen nun einmal sind, wäre die Bahn sofort auf Flankenfahrt von der Haltestelle in die Fahrbahnmitte!!!! WER PLANT SO!???????


Steffen ich rege mich weniger wegen der Kohle auf die da verbraten wird..nein es ist das ganze Unvermögen...eine Akkubahn!!! Betriebssicherheit geht immer vor, diese garantiert Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. KEINEN Fahrgast juckt es ob das Ding gerade auf AKKUS oder Oberleitung fährt. Die wollen von A nach B und das zu bezahlbaren Preisen...Innovationen wären eine sinnvolle Bestuhlung, Steckdosen für Smartphones und PC. Gute Heizungen und Klimaanlagen usw... Komisch wenn Akkubahnen so toll sind, warum stellen nicht zig Verkehrsbetriebe darauf um, könnten die sich etliche Kilometer Oberleitung sparen.

Dann hat man jetzt in vielen Bereichen keine eigene Trasse mehr...also ist man nicht schneller als der langsamste Verkehrsteilnehmer auf der Straßen. Die hast du bei der Vennbahn nicht, bist eben autark und die Strecke gibt vom Profil Vmax 80 Km/h her. Dadurch wird sie eine Alternative zum Auto, was ja bekanntlich das Problem ist für die dicke Luft in Oche....Engepässe haben wir alle sei es RE1,RE7,RB33,RB20 usw nur rechtfertigt das mal eben 240 Millionen Euronen um einen Engpass am Adelbersteinweg zu entflechten???

MFG Michael

 Eintrag Nr. 1227 von Steffen vom 09.03.2013 um 18.28Uhr
Die Vennbahn-Strecke ist für Pendler sowieso völlig ungeeignet. Man kann aber mit Straßenbahn-Fahrzeugen parallel zur Himmelsleiter den direkten Weg nehmen und mit BoStrab durch Roetgen hindurch. Wenn man dann aus Versehen DB-taugliche Straßenbahnen nimmt, stehen einem alle Wege offen. Man muss es nur wollen!

Aber so viel Weitsicht traue ich den Öchern ehrlich gesagt nicht zu.

BTW: Sind die Campusbahn-Zügeeigentlich Zweirichtungsfahrzeuge?

 Eintrag Nr. 1226 von Michael vom 09.03.2013 um 13.59Uhr
Meine Ausführung bezieht sich auf die Strecke Aachen Hbf - Walheim.Die Vennbahn darüber hinaus hat zwei Probleme. Zuviel Km um z.B von Walheim nach Roetgen zu gelangen und die Anzahl der Büs allein im Raum Roetgen würde die Kosten expoldieren lassen und rechtfertigt diese Summen nicht im Vergleich zum Verkehrsaufkommen.


 Eintrag Nr. 1225 von Michael vom 09.03.2013 um 13.40Uhr
möchte noch ergänzen, die 1500 Autos beziehen sich allein auf die Pendler aus Roetgen!

 Eintrag Nr. 1224 von Michael vom 09.03.2013 um 13.36Uhr
Hallo Andreas,

mein Reden. Die Campusbahn ist ein Inselsystem, was einen Punkt zu Punkt Betrieb darstellt. Systemkompatibel zum DB Netz!!???FEHLANZEIGE!!!Deswegen kann ich auch nichts von dem so richtig abgewinnen. Ich schreibe seit 2005 immer wieder die Politik an, gerade wegen der Vennbahn. Hier wäre der Ausbau im Bereich Breinig zu benennen. Ich habe mich auch in der Presse, dazu bekannt, dass ich den Ausbau es Eisenbahnnetzes im Süden von Aachen, generell für sinnvoller halte, als eine Campusbahn, die von einem Netzcharakter noch weit weg ist, zumal keiner weis, wie es nach den Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz weitergehen soll!? Leider hat der VCD Aachen, die Alternative Vennbahn (Aachen - Walheim) sofort auf der Homepage abgelehnt. Dabei ist allerdings der Radweg nie in Frage gestellt worden! Ich bin der Meinung, dass man diese Alternative prüfen hätte müssen, wenn man die Campsubahn als "alternativlos" darstellt.

ich möchte hier nur einmal anführen, dass wir im Raum Aachen (Süden), täglich 120.000 Pendlerbewegungen haben. Diese Zahl setzt sich aus 40.0000 Einpendlern nach Aachen zusammen und 20.000 Auspendlern aus Aachen. Man muss das logischerweise mit 2 multiplizieren. Alleine aus Roegten haben wir über 3000 Pendler nach Aachen.

Nur mal ein Gedanke!

Man stelle sich vor jeder 2te will in Brand ind C.Bahn umsteigen, dann wären das mal eben 1500 PKW! Wie will man die bitte in Brand unterbringen? Es seidenn man parkt mal eben die Nebenstr. komplett zu! Mal sehen was die Anwohner dazu sagen!?

Die C.Bahn löst vielleicht einen Engpass am Adelbertsteinweg nur über Brand hinaus ist sie im Grunde wirkungslos. Auch halte ich es für fast schon naiv zu glauben, dass man jetzt das Umsteigen auf einmal in Brand für sehr schönhält.Jeder der von uns in Urlaub fliegt schaut nach Nonstop Verbindungen.

Ich erlebe es jeden Tag in der beruflichen Praxis, was beim Bürger ankommt und wo der Schuh drückt.
Ich denke,die Menschen wollen eine gute Anbindung und nicht noch erst umsteigen in Brand.Allein die Kosten für die Realation Aachen - Walheim. C.Bahn mit Fahrer und Infrastruktur bis Brand und dann Bus mit Fahrer bis Walheim...na da ist die nächste Preissteigerung und im AVV Gebiet schon sicher...

@martin. da hast du Recht. Fakt ist nur, es fährt eine euregiobahn nur dort wo es einen Besteller gibt und wenn du nach Eupen willst, dann brauchst du Lokführer die fanzösisch können und den belgischen Betriebsdienst haben...dazu ein Fahrzeug was in B zugelassen ist. Leider beides nicht der Fall und somit erstmal nicht denkbar.

Nowas zu den Grünen!!!!

ich persönlich halte nicht viel von denen...Stimmenfang!!! Ich habe das persönlich bei einer Debatte im April 2011 erlebt. Da ging es um das dritte Gleis zwischen Aachen und Köln....erst debatieren die über Mönchengaldbach - Venlo! Was das mich Ac-K zutun hat???

Dann hatte ich die Strecke Eupen -Stolberg als möglichen Beipass angeregt...und die Reaktion war...das geht nicht unmöglich....usw..regten sich auf wie als würde die Bahn durch ihren Garten fahren. Fachliche Fragen zum Thema Zuglänge, Kapazitäten usw...da kam dann nix mehr. Von daher geb ich nicht viel auf die! Soll aber nur meine Meinung sein.

MFG Michael

 Eintrag Nr. 1223 von martin vom 09.03.2013 um 11.38Uhr
das hört sich zum teil gut an.die reaktivierung bis nach eupen wäre ja eigentlich kein problem und wird ja auch schon von den EFG in Angriff genommen. die euregiobahn und die belgische staatsbahn müssten nur ihren teil dazu beitragen.....

 Eintrag Nr. 1222 von Rüdiger vom 07.03.2013 um 19.09Uhr
Ein heißer Tipp: Was der Herr Politiker auch genommen hat - denmächst weniger davon! Das hilft...

 Eintrag Nr. 1221 von Gerald Pesch vom 07.03.2013 um 17.17Uhr
Schienenverkehr nach Monschau??? Durch den neuen Tunnel unter der B258 kann man aber nur mit einem Märklin-Zug fahren.....

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain