Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>

 Eintrag Nr. 250 von Pascal vom 27.06.2008 um 14.54Uhr
Also wie wärs wenn wir uns mal Treffen würden . Um erfahrungen und Ideen auszutauschen .Wäre doch auch eine tolle gelegenheit sich wiederzusehen bzw kennenzulernen .
PS ich würde mal als datum den kommenden Sonntag um 15 Uhr vorschlagen am Bahnhof Raeren oder eben anderswo .
Gruss Pascal

 Eintrag Nr. 249 von Sebastian vom 27.06.2008 um 10.01Uhr
Sorry, aber für Stammtischparolen ist weder hier im Gästebuch, noch im Forum Platz.

 Eintrag Nr. 248 von bahnrealist vom 27.06.2008 um 03.28Uhr
http://www.euregiobahn.ufo.de
Liebe Leser, mal im Ernst, Deutschland wird verkauft/ verschenkt in der aktuellen Zeit... es ist den Politikern doch wirklich sch... egal wie es weiter gehen soll, die denken sowiso nur an sich, wollen sich noch weiter Satt fressen am Börsengang der DB (zum Beispiel) und das Volk welches zerteilt ist, welches sich nichteinmal mehr Volk nennen kann wird verA**cht und beklaut von oben bis unten!!! So sieht es aus und da wird dann ein Fahrradweg gebaut damit man bloß nicht Atrraktivität in dieses Land bringt... Arbeitsplätze könnten den Kapitalisten nur schaden der den Bürger am liebsten hungernd auf dem Boden krieschen sehen möchte!!! Verträge werden gebrochen ohne den Bürger zu fragen (Versailer-Vertrag)... also hört auf zu Träumen und wacht auf... in diesem Land kann man nichts mehr retten... Konsumiert fein weiter oder haut endlich auf den Tisch und holt eine Revolution herbei die sich gewaschen hat, ich jedenfalls bin sofort dabei!!! Aber!!! Die kann ja gar nicht statt finden, 30 % in diesem land sind Migranten, die haben mit Deutschland nichts am hut... sorry, habe ich ganz vergessen... also haut am besten ab aus dieser Hölle!!!

 Eintrag Nr. 247 von Stefan vom 26.06.2008 um 15.08Uhr
Ich muss euch auch zustimmen. aber wenn alle nur
hier ins Gästebuch schreiben ändert das wenig an der
sache. Wenn sich alle die Interesse an der Strecke bis
Monschau haben zusammen tun anstatt sich hier
auszulassen, dann würde das schon eher was bringen.

 Eintrag Nr. 246 von Fredi vom 26.06.2008 um 14.59Uhr
Ich muß dem Michael voll zustimmen, das sich diese Geschichte eines Tages bitter rächen wird. Hier wird eine einmalige Gelegenheit verpasst, die Eifel und den Nationalpark in ein vernünftiges Rail - Projekt einzubinden. Wieso wurde, oder wird, der Radweg nicht neben dem bestehenden Gleiskörper gebaut ? Meine Erfahrungen mit Radwegen, die für teures Geld gebaut werden, sind,das meistens die Fahrbahn einer Straße, anstatt der Radweg genutzt werden. Hier werden horrende Summen zum Fenster hinaus geworfen um diesen mit Sicherheit wenig frequentierten Radpilgerweg zu finanzieren !

 Eintrag Nr. 245 von Michael vom 24.06.2008 um 19.08Uhr
Da kann man es wieder mal sehen! Im gesamten Kreisgebiet werden Strecken wieder aufgemacht und neu erstellt. Die Vennbahn war damals auch schon die letzte Strecke die in den 80er Jahren des 18ten Jahrhunderts gebaubt wurde. Man kann sich hier in Aachen nur noch wundern, was hier für Spinner und Traumtänzer am Werke sind! Die Vennbahn als BeNeLux Radweg!!!!!!!! Ha da kann man nur lachen! Wer fährt den bitte ab???
Mal abgesehen, dass mal wieder ne Menge Kohle für individuelle Feizeitsüchtige ausgegeben wird. Wo bitte ist da denn die Nachhaltigkeit. Was wurde und wird für ein Wirbel um den Nationalpark gemacht!????? Die Bilanz sieht nüchtern aus????? Warum???? Klare Sache die Eifel ist einfach platt. Man fährt nicht mehr eben mal zum Kaffee trinken nach Monschau. Hallo!!!!!!!! Die Herrn Politiker können sich schonmal in den nächsten Wochen auf 1,60 für Benzin einstellen. Die Tagestouristen werden sich das dann überlegen!!!!

Diese Verhalten seitens der Poltik ist nicht mehr zu begreifen. Im gesamten Kreisgebiet ist Bewegung was die Schiene betrifft, nur die Eifel macht nichts.

Kleine Zukunftsprognose gefällig?

Sollte die Entwicklung so weitergehen und die Energiekosten und sonstigen Lebenshaltungskosten steigen, dann wird die Eifel bald als Lebensraum nicht mehr lebenswert sein.

Dafür sprechen folgende Fakten:

steigende Kosten im Bereich Mobilität (Berufsspendler)

Abwanderung der Bevölkerung in Ballungsgebiete ( Einbrüche bei der Grund,Gemeinde und Abgabenssteuer)

Abwanderung von Gewerbe und der Rückgang von Investitionen im Dienstleistungs und Produktionsgewerbe.

Die Bevölkerungsstruktur wird sich spürbar verändern.

Einbußen im Tourismus (angestrebte Ziele werden nicht erreicht) siehe Nationalpark.

Imobililien (Miete und Eigentum) verlieren an Wert.

Im Gegenzug steigen die täglichen Kosten für Benzin.

So und das soll jetzt alles ein Radweg auffangen?????? Die Vennbahn hätte heute eine der größten Chancen nach dem 2ten Weltkrieg und der Politik fällt nichts bessers ein, als Radwege zu bauen???? Für wenn eigentlich???? Für die Allgemeinheit bestimmt nicht.

Na die werden ja mal wieder nicht schlau. Immer feste das Land an die Wand fahren. was Kriege nicht schaffen, bekommen die ja mit einem Elan hin der ist sagenhaft.

Na wenigstens ist die Oleftalbahn erstmal sicher. Komisch da geht was nur hier bekommt man nichts auf die Kette.

In diesem Sinne

 Eintrag Nr. 244 von Leser vom 22.06.2008 um 14.18Uhr
Hätte sich von den Investionen in den Radweg nicht auch eine Nahverkehrsstrecke finanzieren lassen?

Ich fahre bestimmt nicht mit dem Fahrrad von Imgenbroich bis Aachen, mit der Bahn hingegen wäre es sehr interessant

 Eintrag Nr. 243 von Stefan vom 21.06.2008 um 16.19Uhr
Gibt es eigentlich nichts neues im Forum? der letzte Beitrag ist von mir am 17.6. gewesen

 Eintrag Nr. 242 von Stefan vom 21.06.2008 um 16.18Uhr
Wollen die jetzt eigentlich noch den Rest von Monschau bis Raeren abbauen oder wie darf ich das jetzt verstehen.

 Eintrag Nr. 241 von Elmar vom 20.06.2008 um 19.11Uhr
Die Vennbahn macht endgültig Platz für die Radfahrer

(P. St.) | 20.06.2008, 15:34

Simmerath. Die Vennbahn macht endgültig Platz für die Radfahrer: «Reseau Autonome des Voies Lentes» (Ravel) nennt sich das Projekt eines grenzüberschreitenden Radwanderweges, an dem sich auch Kommunen des Kreises beteiligen. Im nächsten Jahr soll mit der Umsetzung begonnen werden.

32,9 Kilometer lang ist der Streckenabschnitt auf dem Gebiet der drei Südkreiskommunen Monschau, Simmerath, Roetgen. Grundlage der finanziellen Beteiligung ist ein durchschnittlicher Betrag, der je Kilometer angesetzt wird.

Jetzt hat das von der Deutschsprachigen Gemeinschaft beauftragte Planungsbüro eine konkrete Rechnung aufgestellt und 12,3 Millionen Euro für das gesamte Projekt angesetzt (inklusive Marketing und touristische Beschilderung). Der Anteil für die drei Südkreiskommunen würde sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen. Von diesen 1,3 Millionen Euro übernimmt der Kreis Aachen 50 Prozent.

Für die Gemeinde Simmerath verbliebe dann noch ein Eigenanteil von 99.000 Euro für 4,9 Kilometer Schienennetz. Ähnlich wie beim Eifelsteig wird für jeden Kilometer Ausbaustrecke ein Kostenanteil angesetzt, der für die Südkreiskommunen abzüglich des Kreisanteils etwa 20.000 Euro pro Kilometer beträgt. Diesem Eigenanteil stimmte jetzt der Gemeinderat Simmerath zu.

Betont wurde im mehrheitlich gefassten Beschluss aber auch, dass der Eigenanteil der Anrainerkommunen Monschau, Simmerath und Roetgen 20 Prozent der Gesamtkosten des Projektes nicht überschreiten darf.

Unterschiedliche Auffassungen über Sinn und Nutzen des Projektes herrschten in der UWG. Heribert Vroemen bedauerte nicht nur den endgültigen Abschied von einem Stück des öffentlichen Personennahverkehrs, er vertrat auch die Ansicht, dass sich die Gemeinde Simmerath sich eine Ausgabe in der Größenordnung nicht leisten könne.

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain