Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138>>

 Eintrag Nr. 313 von Gast vom 18.09.2008 um 13.27Uhr
@Andreas:

Wenn diese Bahnlinie jemals wieder in Betrieb genommen wird, dann nur aus wirtschaftlichen Aspekten. Die Zeiten für eine Touristenbahn die keinen Gewinn abwirft ist vorbei.
Hingegen wäre es eine Aufwertung für die Wohnlage einen Bahnanschluss zu haben.


 Eintrag Nr. 312 von Fredi vom 16.09.2008 um 12.10Uhr
Ich möchte noch einmal Bezug auf Abreißen der Bahnübergänge in Roetgen nehmen. Es entsteht der Eindruck, das die Baufirma im eigenen ermessen diese Bahnübergänge beseitigt. Leute, das kann doch so nicht sein ! Der Auftraggeber ist doch dann die politische Fraktion, die diese bahnübergänge bzw. die gesamte Strecke in den Wind geschrieben hat. Eine Baufirma tut doch nur das, wofür sie einen Auftrag erhalten hat. Und da die Strecke auf belgischen Hoheitsgebiet liegt, kann man sich doch denken, wer hierfür verantwortlich ist.

 Eintrag Nr. 311 von Andreas vom 15.09.2008 um 14.13Uhr
Hallo zusammen,

ich finde es super daß sich einige so für die Vennbahn oder das was davon übrig ist engagieren. Ich bin zwar leoder nie mit der Vennbahn gefahren, habe aber oft im Banhof Raeren die alten Waggons und Lokomotiven bestaunt und einige Züge fahren sehen. Auch konnte ich einen Teil der Strecke auf dem railbike erleben. Ich finde die Gleisanlagen und Bahnhöfe sind ein Relikt aus einer anderen Epoche und erzählen viel über Landschaft und Geschichte. Einen wirtschaftlichen Zweck könnte die Vennbahn sicher nie wieder erfüllen, aber ich hoffe ihr könnt einige Teilstrecken dieses Kleinods aus vergangenen Tagen so gut wie möglich erhalten. Der Niedergang ist ein Trauerspiel, auch weil sich ein Erhalt sicher aus historischer Sicht lohnen würde.
Wenn man die Geschichte der Eifel und ihrer Dörfer/Regionen dokumentieren will, kommt man an der Vennbahn sicher nicht vorbei. Für den zufälligen Beobachter ist es heutet unvorstellbar, wie groß die Gleisanlagen für die Vennbahn in einigen Bahnhöfen dimensioniert war. Trotz Demontage sind die Ausmaße ja bspw. in Sourbrodt heute noch zu erkennen. Wurden diese Gleisanlagen tatsächlich alle einmal genutzt?
Wie auch immer, vielleicht gibt es ja eines Tages doch noch eimal eine Inititative, eine Restaurierung oder Neuverlegung (schon vorgekommen) und einen Fahrbetrieb von Raeren nach Sourbrodt oder weiter, aber es sollte klar sein: sicher nicht aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus.
Dne Idealisten unter Euch: weiter so!


 Eintrag Nr. 310 von Gast vom 15.09.2008 um 11.31Uhr
Der untere Bahnübergang in Roetgen ist nun auch futsch. Auch hier wurde die Straße einfach durchgezogen.

Also weiteres entgültiges ko für die Strecke Raeren -> Monschau.

Die Politik pennt mal wieder total.

 Eintrag Nr. 309 von Michael vom 11.09.2008 um 14.23Uhr
Hallo Fritz,

die Vennbahn war bereits nachdem 2ten Weltkrieg nicht mehr durchgängig befahrbar. Der südliche Abschnitt wurde durch den gesprengten Viadukt bei Burg Reuland von restlichen Netz getrennt. Die SNCB mußte dann, über Luxenburg diesen südlichen Abschnitt bedienen. Die Strecke nach St.Vith wurde in so um 1985 stillgelegt.

 Eintrag Nr. 308 von Stefan vom 10.09.2008 um 17.49Uhr
@Fritz

Fuhr die Vennbahn 1999 nichtmehr bis Luxemburg? 99 war ich erst 13, deshalb weiß ich nichts über den Zustand der Vennbahn zu der Zeit

 Eintrag Nr. 307 von Fritz vom 09.09.2008 um 21.55Uhr
@Stefan

wenn ich mich recht erinnere bezog sich der Artikel auf das südliche Teilstück ab Weismes nach St Vith

 Eintrag Nr. 306 von Josef Huber vom 09.09.2008 um 13.55Uhr
Hallo Ferdi!

Stimme Dir volkommen zu!!!
Es wird zwar nicht ganz billig sein dieses Teilstück zu reaktivieren aber ich denke mal noch überschaubar.
Ich habe mit einigen Breinigern (ich bin auch ein ehemaliger Breiniger) gesprochen und die sagten mir das mann auch mit weniger zufrieden sein würde,
d.h. ein einfacher Haltepunkt sei vorerst völlig ausreichend, manche Bushaltestellen bestehen auch nur aus einem Hinweisschild. Das wichtigste für die Breiniger ist erstmal das die Bahn überhaupt fährt, so sagten es mir die Breiniger!

Schöne Grüße vom Josef

 Eintrag Nr. 305 von Fredi vom 09.09.2008 um 10.34Uhr
Ehrlich gesagt, verstehe ich diese Zurückhaltung insgesamt gesehen überhaupt nicht, in Breinig einen Haltepunkt einzurichten.
Der Breiniger Bahnhof liegt sehr zentral, mitten im Ort. Die Strecke in Stolberg ist quasi Luftlinie.
Man erreicht bequem die Stadtmitte bzw. demnächst das Oberstolberger Einkaufsprojekt. Ich denke aber auch an den Schulverkehr, der bis in die Innenstadt zügig abgewickelt werden kann. Hier könnte man viele Busse einsparen. Es ist mir ein Rätsel !

 Eintrag Nr. 304 von Pascal vom 08.09.2008 um 10.56Uhr
Hallo ich bin auch migefahren und habe jede menge fotos geschossen .War schön die Strecke im ´´regelbetrieb`` zu erleben

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domaincheck Domain Registrierung Domain registrieren online Auktionssoftware