Forum und Gästebuch

Für den Inhalt der Beiträge in diesem Forum u. Gästebuch zeichnen alleine die Verfasser. Die Vennbahn kann für deren Inhalt nicht verantwortlich gemacht werden, noch möchte sie zensierend eingreifen müssen.Daher unsere Bitte: Schreibt nur Kommentare, dessen Inhalt fundiert ist und greift bitte keine Personen (Mitglieder oder Aussenstehende) persönlich an. Es wäre auch fair, wenn Ihr Euren echten Namen bzw. Eure Email-Adresse als Absender eintragen würdet und nicht irgendwelche einfallslosen Pseudonyme verwendet.
ACHTUNG!!! In diesem Forum u. Gästebuch ist es VERBOTEN Kommentare einzutragen, die rechtsradikale Äußerungen beinhalten. Ebenfalls ist es verboten Spameinträge zu hinterlassen. Diese Einträge werden nach deutschem Recht als Hausfriedensbruch betrachtet und zur Anzeige gebracht.

!!!Das alte Gästebuch findet Ihr hier!!! (vom 27.1.1999 bis zum 3.9.2007)

Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>

 Eintrag Nr. 318 von Guido vom 22.09.2008 um 10.39Uhr
Ostbelgien für Initiative Nationalpark

Aachener Zeitung 21.7.2004


Zukunft der Vennbahn

Eines der Tore, die in den Nationalpark führen, ist die Eupener Nachbarstadt Monschau, da speziell das Golddorf Höfen. «Hier wurden im Rahmen des im März 2004 abgeschlossenen Kooperationsvertrages zwischen der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und dem Land NRW bereits erste konkrete Maßnahmen ergriffen», betont Ministerpräsident Lambertz. «Es geht unter anderem darum, die Vennbahn auf dem Teilstück Raeren - Monschau als Zubringer zu revitalisieren», so Lambertz abschließend.

(boß) (21.07.2004 | 19:42 Uhr)

Was ist daraus geworden?

 Eintrag Nr. 317 von Elmar Scheurer vom 21.09.2008 um 23.31Uhr
http://video.google.com/videoplay?docid=2570670229236598342
Hier mal ein kleines Video zu den Sonderfahrten nach Breinig vom 20 und 21 September

 Eintrag Nr. 316 von Fredi vom 21.09.2008 um 18.49Uhr
Ich bin eben mit meinem Sohn von Breinig und später wieder zurück, zum Stolberger Stadtfest mit der Euregiobahn gefahren und war begeistert.Trotz, das der Zug nie schneller als 40 Stundenkilometer fuhr und auch langsame Abschnitte mit 10 KmH, meisterte, waren wir ruckzuck in Stolberg. Eime bessere Verbindung und vor allen Dingen schnellere, gibt es nach meiner Ansicht nicht.
Negativ fiel nur das infernalische Brüllen eines Mitarbeiters auf, der die Raiffeisenstraße in Breinig beim passieren des Zuges sperren mußte, als Mitfahrer die Gleise überquerten. Gut, das macht man auch nicht, aber seitens des Mitarbeiters, wäre hier etwas mehr Fingerspitzengefühl und weniger Lautstärke angebracht gewesen. Mit solchen Aktionen schafft man sich kein positives Umfeld !
Ansonsten wünsche ich mir das es mit der Euregiobahn, auch über Breinig hinaus weitergeht !

 Eintrag Nr. 315 von Gast vom 21.09.2008 um 18.38Uhr
@Andreas:
Warum stehen wohl immer mehr Häuser in der Region leer?
Durch einen Bahnanschluss der Orte Roetgen, Lammersdorf, Konzen, Imgenbroich, Monschau, Mützenich ließe sich diese Wohngegend deutsch attraktiver gestalten.

 Eintrag Nr. 314 von Andreas vom 19.09.2008 um 12.48Uhr
@Gast:
Ich stimme Dir zu daß Geld für ein Touristenbahn nur schwerlich zu finden sein dürfte.
Für ein Wohngebiet allein (ich weiß als nicht Ortskundiger nicht mal welches Du meinst) dürfte man kaum die Investitionen tätigen, da die Fahrgastzahlen verschwindend gering sein dürften. Und die Region wächst ja nicht gerade an Einwohnern: mal gesehen wieviele Häuser in der Region Hohes Venn zum Verkauf stehen?
Wie gesagt, es tut weh den Verfall zu sehen, aber hier wird seit Jahren darüber berichtet und der Verfall beschleunigt sich eher.

 Eintrag Nr. 313 von Gast vom 18.09.2008 um 13.27Uhr
@Andreas:

Wenn diese Bahnlinie jemals wieder in Betrieb genommen wird, dann nur aus wirtschaftlichen Aspekten. Die Zeiten für eine Touristenbahn die keinen Gewinn abwirft ist vorbei.
Hingegen wäre es eine Aufwertung für die Wohnlage einen Bahnanschluss zu haben.


 Eintrag Nr. 312 von Fredi vom 16.09.2008 um 12.10Uhr
Ich möchte noch einmal Bezug auf Abreißen der Bahnübergänge in Roetgen nehmen. Es entsteht der Eindruck, das die Baufirma im eigenen ermessen diese Bahnübergänge beseitigt. Leute, das kann doch so nicht sein ! Der Auftraggeber ist doch dann die politische Fraktion, die diese bahnübergänge bzw. die gesamte Strecke in den Wind geschrieben hat. Eine Baufirma tut doch nur das, wofür sie einen Auftrag erhalten hat. Und da die Strecke auf belgischen Hoheitsgebiet liegt, kann man sich doch denken, wer hierfür verantwortlich ist.

 Eintrag Nr. 311 von Andreas vom 15.09.2008 um 14.13Uhr
Hallo zusammen,

ich finde es super daß sich einige so für die Vennbahn oder das was davon übrig ist engagieren. Ich bin zwar leoder nie mit der Vennbahn gefahren, habe aber oft im Banhof Raeren die alten Waggons und Lokomotiven bestaunt und einige Züge fahren sehen. Auch konnte ich einen Teil der Strecke auf dem railbike erleben. Ich finde die Gleisanlagen und Bahnhöfe sind ein Relikt aus einer anderen Epoche und erzählen viel über Landschaft und Geschichte. Einen wirtschaftlichen Zweck könnte die Vennbahn sicher nie wieder erfüllen, aber ich hoffe ihr könnt einige Teilstrecken dieses Kleinods aus vergangenen Tagen so gut wie möglich erhalten. Der Niedergang ist ein Trauerspiel, auch weil sich ein Erhalt sicher aus historischer Sicht lohnen würde.
Wenn man die Geschichte der Eifel und ihrer Dörfer/Regionen dokumentieren will, kommt man an der Vennbahn sicher nicht vorbei. Für den zufälligen Beobachter ist es heutet unvorstellbar, wie groß die Gleisanlagen für die Vennbahn in einigen Bahnhöfen dimensioniert war. Trotz Demontage sind die Ausmaße ja bspw. in Sourbrodt heute noch zu erkennen. Wurden diese Gleisanlagen tatsächlich alle einmal genutzt?
Wie auch immer, vielleicht gibt es ja eines Tages doch noch eimal eine Inititative, eine Restaurierung oder Neuverlegung (schon vorgekommen) und einen Fahrbetrieb von Raeren nach Sourbrodt oder weiter, aber es sollte klar sein: sicher nicht aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus.
Dne Idealisten unter Euch: weiter so!


 Eintrag Nr. 310 von Gast vom 15.09.2008 um 11.31Uhr
Der untere Bahnübergang in Roetgen ist nun auch futsch. Auch hier wurde die Straße einfach durchgezogen.

Also weiteres entgültiges ko für die Strecke Raeren -> Monschau.

Die Politik pennt mal wieder total.

 Eintrag Nr. 309 von Michael vom 11.09.2008 um 14.23Uhr
Hallo Fritz,

die Vennbahn war bereits nachdem 2ten Weltkrieg nicht mehr durchgängig befahrbar. Der südliche Abschnitt wurde durch den gesprengten Viadukt bei Burg Reuland von restlichen Netz getrennt. Die SNCB mußte dann, über Luxenburg diesen südlichen Abschnitt bedienen. Die Strecke nach St.Vith wurde in so um 1985 stillgelegt.

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136>>



Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain